Geschlechterdialoge. Veränderungen durch Lernen aus Erfahrungen
Die Herausforderungen einer geschlechtersensiblen und –gerechten Bildungsarbeit oder Kinder- und Jugendarbeit erfordern die Analyse und Beachtung der besonderen Bedarfe und Situationen von Mädchen und Jungen, Frauen und Männern. Dabei beurteilen und handeln wir alle nicht »objektiv« oder »neutral«, sondern bringen unsere eigene geschlechtliche Geschichte als Frauen und Männer mit hinein. Mit erfahrungs- und prozessorientierten Lernmethoden, die persönliche, emotionale und kreative Zugänge betonen, möchten wir in dem
Workshop eigenen geschlechtlichen Standpunkten nachgehen, von denen aus wir möglicherweise in der alltäglichen beruflichen Arbeit agieren. Dieser Workshop ist ein Ausschnitt aus dem EU-Projekt »Dialogue between the Genders«, das wir vorstellen werden.

Dr. Bettina Knothe, Gendertrainerin bei genderWerk, Berlin
Klaus Schwerma, Gendertrainer bei genderWerk, Berlin
Klaus Schwerma

Vita:
- Über Bettina Knothe [Download ›› PDF]
- Über Klaus Schwerma [Download ›› PDF]

 Video: Interview
Bettina Knothe